Autorenmesse-Blog

Wieder ein Verlag mehr!

Anja Schäfer von Discus Publishing Services steht an einem Infostand und hält einen Vortrag zum Thema „Buchcoaching“

 

Ein Buch ist ein Informationsträger, das neben den sichtbaren Worten und Bildern auch eine individuelle Ausstrahlung hat. Ein Buch kann ein Juwel sein, das einen dauerhaften Platz im Leben eines Menschen einnimmt, das er gerne verschenkt und an dessen Wirkung er sich immer gerne erinnert.

Ich gehe mit Menschen Seite an Seite ihren kreativen Weg der Bucherschaffung. Dabei sehe ich mich selbst als Reisebegleiterin, Beraterin und technische Dienstleisterin. Meine Spezialisierung liegt aufgrund langjähriger Erfahrungen im Bearbeiten und Veröffentlichen spiritueller Bücher.

tolino media ist ebenfalls Partner der Autorenmesse

 

tolino media ist der zentrale Content-Partner in der tolino-Kooperation der führenden Buch- und Medienhandelsunternehmen Weltbild, Hugendubel, Der Club Bertelsmann, Libri, eBook.de, Mayersche, Osiander und Thalia sowie der Deutschen Telekom als Technologiepartner. Mit attraktiven Lesegeräten und einem umfangreichen Content-Katalog werden Kunden für das tolino-Ökosystem gewonnen. tolino media zählt schon heute zu den größten B-2-B-Vertriebsplattformen für digitalen Lesestoff und baut sein Produktangebot stetig aus. Die neue Self-Publishing Plattform ist ein weiterer Meilenstein bei dieser Entwicklung. 

Jördis Beatrix Schulz, director tolino publishing.

Ich verbinde mit 15 Jahren Verlagserfahrung  und 15 Jahren Buchhandelskenntnisse  die beiden wichtigsten Fachbereiche und  verantworte seit Mai 2015 den neuen Bereich des Selfpublishingsbei tolino media. Das Thema „Stationärer Buchhandel und Selfpublishing“ ergibt sich aus meinem Interesse, dem stationären Buchhandel den Bereich Selfpublishing als umsatzträchtigen und professionellen Markt näher zu bringen, von ganz alleine. Wir bei tolino media haben mit der einzigartigen Verbindung aller großen Buchhändler zur tolino Allianz viele Möglichkeiten und sind in der Verantwortlichkeit diese auch zu nutzen. Lassen Sie uns über Möglichkeiten, das Für- und Wider, Umsatz und Vertriebsprozesse diskutieren. Ich freu mich drauf. 

Patricia Gentner, Autor Relations Manager bei tolino media

Als direkter Draht zwischen Autoren und Buchhandel vermittele ich täglich die Bedürfnisse der beiden Seiten – und diese können manchmal auch in ganz unterschiedliche Richtungen gehen. Laufende eBook-Bestseller von Selfpublisher und der Erfolg der tolino books, unser Pilotprojekt selbstverlegte Bücher in den Filialen von Thalia, Hugendubel, Weltbild und Osiander anzubieten, zeigen das Potenzial des Selfpublishing für den Buchhandel. Doch leider behindern Vorurteile, hohe Erwartungen oder fehlendes Wissen auf beiden Seiten die Zusammenarbeit nach wie vor. Welche Möglichkeiten gibt es diesen entgegen zu wirken? Was sind die Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit?

Sheema Medien Verlag und Autor*innenwerkstatt ist Aussteller bei unserer Autorenmesse.

 

Im Programm des Verlages, der vor 20 Jahren von Cornelia Linder gegründet wurde, finden sich Ratgeber, Sachbücher, Menschengeschichten und seit Kurzem auch Belletristik aus dem großen Bereich der Psychospiritualität.

 

Im Mittelpunkt steht bei SHEEMA immer
der/die Autor*in. Und so entwickelte sich auch die Autor*innenwerkstatt als zentraler Anlaufpunkt. Auf diesem Gebiet steht die Verlegerin allen schreibenden Menschen mit Rat und Tat zur Seite: Es gibt sowohl Einzelworkshops, als auch Seminare und Online-Kurse zu den verschiedensten
Themen rund um das Bücherschreiben.

 

Einen Vortrag zum Thema „Book-Evolution. Die Vision als Anker für Dein Buch“ hält die Sheema-Bestseller-Autorin Silke Naun-Bates um 11:15 Uhr in Hörsaal 11.
SHEEMA. Bücher. Aus Liebe. 

www.sheema-verlag.de

Wir freuen uns, auch den Bundesverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA) mit dabei zu haben.

 

Thema des Workshops: 
„Fallen im Literaturbetrieb: Was ist ein fairer Verlag?“
Beschreibung: Der Verlagsvertrag ist da. Worauf bei dem Abschluss von
Verlagsverträgen zu achten ist und was einen fairen Verlag
auszeichnet.

Dabei gibt es Tipps für die Vertragsverhandlungen und einen Leitfaden, wodurch sich gute und schlechte Verlage unterscheiden und vor welchen Verlagsverträgen sogar zu warnen ist.

 

Als Referenten begrüßen wir: Tobias Kiwitt, Rechtsanwalt, Vorstandssprecher Bundesverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA)

Karl, der Autor

 

Karl ist Autor. Jedenfalls stellt er sich das seit Monaten vor. Er malt sich aus, wie er sein Buch in den Händen hält, wie es ihn nach vorne katapultiert in der Karriere. Er sieht in Gedanken sein Konterfei auf dem Cover und das macht ihn stolz. Und mit der Zeit haben sich in seinem Kopf Millionen von Nervenzellen verbunden, zu einem starken Strang geformt. Dieser Strang trägt einen Glückscode in sich und der lautet: „Ich bin Karl, der Autor.“

 

So sitzt er also vor seinem Schreibtisch und lächelt dem Computer entgegen. „Der erste Satz“, so denkt er, „muss begeistern. Von da ist es nur ein Sprint von 400.000 Zeichen, kein Problem.“ Wenn nur der erste Satz gelänge, ginge alles Weitere wie von selbst... Achtung, lieber Karl: Das ist falsch.

 

Zwar wissen wir aus der Gehirnforschung, dass zuweilen Fiktion und Wahrheit eng beieinanderliegen, dass Gedankenbilder ganz wunderbare Impulse zum Handeln setzen. Aus der Schreibforschung aber wissen wir ebenso: Irgendwann sollte dem Träumen die Tat folgen, denn ansonsten bleibt der Autor stecken und riskiert eine Blockade. Der beste Rat für Karl und seinen Traum vom eigenen Buch lautet ganz profan: schreiben! Erst wenn die Worte wie ein Zeitpfeil über die Zeilen fliegen, immer nach vorne, immer weiter dem Schlusspunkt entgegen, ist ein Autor ein Autor und findet ein Buch seinen Platz im Regal.

 

Gabriele Borgmann: „Wer hat Angst vorm weißen Blatt? Kreative Methoden, um die Manuskriptphase sinnvoll zu gestalten“ auf der Autorenmesse in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main am 4. Juni 2016, 13.15 Uhr, Seminarraum 14.

Jungautorin Rikje Bettig auf der Autorenmesse! Jeder, der schreibt, wird nachvollziehen können, welch einzigartiger Moment die Veröffentlichung des ersten Buches ist. Die Gewissheit zu haben, dass es sich gelohnt hat, an sich und seine Träume zu glauben. Dass die eigene Geschichte gelesen wird und man sie nicht für den Papierkorb geschrieben hat. Der Weg hierhin war steinig und begleitet von Zweifeln, von emotionalen Aufs und Abs. »Mörderische Unschuld« ist ein Auf! Eine so große Freude, dass es sich hierfür schon gelohnt hat, diesen Weg einzuschlagen. Einen Weg, der ohnehin alternativlos war. Die Jungautorin Rikje Bettig liest aus ihrem Thriller-Debüt, das beim Digitalverlag Midnight by Ullstein erschienen ist. Eine Geschichte um die Rechtsanwältin Jo Berger. Nach dem Mord an einer Bremer Studentin wird sie mit der Verteidigung des mutmaßlichen Täters Max Rosing betraut und gerät in ein Spannungsfeld aus persönlicher Abneigung ihrem Mandanten gegenüber und dem unbedingten Glauben an seine Unschuld. Jo jagt der Wahrheit nach. Und merkt dabei nicht, wie mörderisch der Abgrund ist, in den sie zu fallen droht. Spannend, humorvoll, aber auch nachdenklich stimmend - ein Mix, der vom Wechselspiel seiner Charaktere lebt. Im Anschluss an die Lesung steht die Autorin für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen über Rikje Bettig und ihr Buch finden Sie auf der Internetseite www.rikjebettig.de. @rikjebettig

Ein von Autorenmesse (@autorenmesse) gepostetes Foto am

Sonja Kreye, Business-Mentorin und Bekanntheits-Boosterin, zeigt Autoren, wie sie mehr Bekanntheit erreichen. @sonjakreye

Ein von Autorenmesse (@autorenmesse) gepostetes Foto am

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Unternehmen Erfolg AG